Kerzen

Das Licht von Kerzen, das angenehme Flackern, fasziniert den Mensch bereits einige tausende Jahre. 

Es ist aber nicht nur der Kerzenschein der bei uns allen ein Gef├╝hl von Geborgenheit und Wohlbefinden ausl├Âst. Mit Duftkerzen kann man ein Wohlf├╝hlambiente schaffen oder unangenehme Ger├╝che vertreiben.
Aber auch ohne die Kerze anzuz├╝nden, ist es eine wunderbare M├Âglichkeit, das eigene Zuhause aufzusch├Ânern.

Kerzen gibt es in vielen Variationen. F├╝r zu Hause sind Stumpenkerzen, Tafel- oder Spitzkerzen sehr beliebt.┬áAu├čer diesen Kerzen gibt es auch noch traditionelle, wie Taufkerzen, Kommunionskerzen, Hochzeitskerzen oder Sterbekerzen, welche eine Symbolik mit sich tragen und bereits seit langer Zeit in unserer Kultur verankert sind.

Wie werden Kerzen hergestellt?

Kerzen k├Ânnen entweder gezogen, gepresst oder gegossen werden. Bei gezogenen Kerzen wird ein Docht in immer wieder fl├╝ssiges Wachs getaucht. Dabei werden kurze Pausen eingehalten, damit das Wachs ausk├╝hlen und aush├Ąrten kann.
Kerzen welche im Inneren eher br├╝chig und kristallin sind, sind h├Ąufig gepresst. Wachs wird dabei in Form von Pulver unter sehr hohen Druck zusammengef├╝hrt. Damit eine sch├Âne und ebene Oberfl├Ąche entsteht und die Kerze au├čen eine stabilere Schicht hat wird diese am Schluss meist noch in fl├╝ssiges Wachs getaucht.
Kerzen in aufwendigeren Formen werden ├╝blicherweise gegossen. Dazu wird ein Docht in eine Aluminium-, Kunststoff- oder Silikonform gespannt und mit fl├╝ssigem Wachs aufgef├╝llt. Sobald das Wachs erh├Ąrtet, kann man diese aus der Form geben.

 

Wie Kerzen genau hergestellt werden, findet ihr unter Kerzen selber machen.

 

Sobald man einen Kerzendocht anz├╝ndet, wird das Wachs fl├╝ssig. Der Docht zieht das Wachs nach oben, welches verdampft und dann verbrennt. Dabei entsteht das sch├Âne Kerzenlicht.